Erster Eindruck Index

Kurzversion2 Sekunden entscheiden – wird der Blogeintrag gelesen oder eben nicht (the English Text for this is here)

3 Faktoren helfen den Leser zum Verweilen zu animieren.

Deshalb 3 Dinge die Business Blogger interessieren:

1. Wir hilft der DrKPI Erster Eindruck Index dem Blogger?
2. Wie kalkulieren wir diesen Index?
3. Wie werden Leser motiviert länger auf dem Blogeintrag zu verweilen? 

Der DrKPI Erster Eindruck Index (Sie sind hier) ist ein Algorithmus und damit ein Teil des DrKPI Blog Index, der es uns erlaubt, Blog-Inhalte zu analysieren.

Benchmarken Sie Ihren Blog kostenlos gleich jetzt

#SMaudit Social Media Audit
#SMaudit DER
Social Media Audit 
schafft Klarheit

Anhand von 3 Faktoren zeigen wir auf, welche Dinge helfen den Leser zum weiteren Verweilen auf einem Blog- oder Webpage-Eintrag zu motivieren.

1 – Schneller Einstieg

Diese Teil des Indexes beschäftig sich wie gut ein Blogbeitrag oder Beitrag in einem Diskussionsforum dem Leser hilft mit dem Einstieg in die Thematik.

Im Schnitt liest ein Webseiten Besucher oder Blogleser ungefähr 20 Prozent. Studien zeigen, dass die ersten 10 Sekunden dabei eine kritische Rolle spielen (z.B. Nielsen, 2008). Die Studie von Liu, White, Ryen und Dumais (2010) zeigt, dass Unübersichtlichkeit am Anfang, den Besucher ermuntert die Seite rasch zu verlassen.

Summe 1.1 = 5 – 10 Sekunden auf dem Blog- oder dem Webseiten-Eintrag.

Forschung hat ergeben, dass es ein Mensch etwa 13 Millisekunden (13 tausendstel Sekunden) braucht um ein Foto mit z.B. einer Katze oder Sonnenuntergang zu verstehen. Dies ist um Einiges schneller als die Zeit welche wir benötigen um mehrere Wörter im Blog zu lesen und zu verstehen.ANKLICKEN - Mobile Test reicht nicht zur Sicherstellung, dass der Blog Mobile-friendly ist

Dies kalkulieren wir anhand der Foto oder Grafik ganz oben im Beitrag.

Das Beispiel hier von Starttalking zeigt Zahlen und lässt vermuten, dass der Beitrag sich mit Kennzahlen auseinander setzt.

Wenn den Nutzer diese Foto anspricht oder das Interesse verstärkt, dass er mehr lesen will, scrollt er nach unten und liest. Ansonsten geht er gleich weiter. Dies verlangt dann vom Nutzer, dass er vorerst einmal nach unten scrollt. Nur dann sieht er den Text um zu entscheiden, bleibe ich oder gehe ich woanders hin.

100 Punkte  = 1 Foto oben (oberhalb der Ueberschrift, unterhalb innerhalb der ersten 50-Worte von Text).
0  Punkte  =  kein Foto innerhalb der ersten 50 Worte platziert.

Infos: Pressemitteilung MIT neuroscientists find the brain can identify images seen for as little as 13 milliseconds.

Summe 1.2 = 5 – 10 Sekunden = 50 Wörter
Jeder Paragraph/ Absatz von Text (Return Taste) zählt und zwar wie folgt:

100 Punkte  = Die ersten 50-Worte von Text werden in mindestens 2 Absätzen oder Paragraphen / Titel aufgeteilt (<p>Text </p>  <br>Text </br> <blockquote>Text </blockquote> <h2 h3 h4> Text </h2 h3 h4>).
50 Punkte = 1 Absatz und 1 Zeilenumbruch, Titel, etc.
0  Punkte  =  1 Paragraph oder weniger in den ersten 50 Worten von Text im Beitrag.

Summe Schneller Einstieg = [(1.1 + 1.2)  : 2  ] = Maximalpunktzahl = 100

Infos: Nielsen, Jakob (6. Mai 2008) How little do users read? (Wie wenig lesen Leser?). Aufgerufem, 7. November 2014 von http://www.nngroup.com/articles/how-little-do-users-read/   How Users Read on the Web

Use the right measuring stick
Das richtige Messband

2 – Scannable / überfliegbarer Text

Neben den ersten 6-10 Sekunden welche wichtig sind um den Leser zu gewinnen oder zu verlieren, spielt auch die Strukturierung der Texte eine wichtige Rolle

Diese Teil des Indexes beschäftig sich wie gut ein Blogbeitrag oder Beitrag in einem Diskussionsforum strukturiert ist. Scannable Beiträge erleichtern dem Leser das überfliegen des Beitrages mit Hilfe von Untertiteln, eingerücktem Text, usw.

Deshalb spielen informative Untertitel und eingerückter Text eine wichtige Rolle, wenn es um das Verständnis des Textes geht. Umso mehr, als auf dem Smartphone die Leser die Dinge überfliegen und nicht alles Wort für Wort studierten.

Die Überschrift für den Blogeintrag <h1> wird nicht gezählt

100 Punkte  = 3 <h2> Überschriften im Blogeintrag (Maximum 100 Punkte)
70 Punkte = 2 <h2> Untertitel im Blogeintrag
35 Punkte = 1 <h2> Untertitel im Eintrag
0  Punkte  = Weniger als 1 <h2> Untertitel.

Summe Scannable Text =  {jeder Untertitel  oder Überschrift 2-4  zählt, wobei die Überschrift Typ <h4> ergibt 15 Punkte, Überschrift 3 ergibt 25 und Überschrift 2 wird mit 35 Punkten gezählt)}  => Maximalpunktzahl = 100

Mit  3 Überschriften des Typs <h2> hat der Blogpost die Maximalpunktzahl von 100 erreicht.

Zielzbasierte Kennzalen
Zielbasierte Kennzahlen führen mit zum Erfolg

3 – Bilder sagen mehr als 1,000 Worte

Nichts vermag uns Augenmerk mehr in den Bann zu ziehen wie ein gutes Bild. Dabei können Bilder manchmal auch Dinge besser illustrieren als Tabellen. Natürlich, ein Business Blog ist kein Fotoblog. Beim letzteren sind die Bilder das Wichtigste und das Wort spiel fast keine Rolle.

Wussten sie, dass die Information aus einer Foto kann der Mensch innerhalb 13 Millisekunden verarbeiten kann?  Das heisst, die Informationen in Fotos kann der Mensch 60,000 x schneller als Text verarbeiten.

Meistens reichen 2 bis 3 Fotos im Text oder vielleicht ein Video. Wichtig ist, dass man nicht zu viele Grafiken einsetzt. Es gibt ebenfalls Studien die darauf hinweisen, dass äusserst erfolgreiche Blogeinträge eine gute Balance finden. Deshalb hat sich gezeigt, dass Blogeinträge mit hohen Leserzahlen und Social Sharing, kaum mehr als 3 Fotos pro Blogeintrag und 1 Video einbinden.

100 Punkte  = 3 Fotos oder 2 Fotos und 1 Video oder eine Präsentation wie Slideshare eingebaut in den Beitrag.
50 Punkte =2 Fotos oder 1 Foto und 1 Video oder eine Präsentation wie Slideshare eingebaut in den Beitrag.
0  Punkte  =  1 Foto oder weniger in den Blogeintrag eingebaut

Infos: – Pressemitteilung MIT neuroscientists find the brain can identify images seen for as little as 13 milliseconds.
– Potter, M.C., Wyble, B., Hagmann, C.E., & McCourt, E.S. (2014). Detecting meaning in RSVP at 13 ms per picture. Attention, Perception, and Psychophysics. Ansicht, 29. September 2015 auf http://mollylab-1.mit.edu/lab/publications/EndressPotterJEPG2014.pdf

Kalkulierung des DrKPI Erster Eindruck Index

Der DrKPI Wissenstransfer Index reicht von 0 (tiefstes Resultat) bis 100 (bestes Resultat).

[(Visuelle Attraktivität + Schneller Einstieg + Scannable Text + Bilder ) / 4 ] DrKPI Erster Eindruck Index = Maximalpunktzahl = 100

Zur Errechnung des DrKPI Wissenstransfer Index nutzen wir die z-Standardisierung

Z-Score für diesen Indikator. Diese Zahlen (d.h. Z-Scores) werden dann summiert.

z-transformierte Werte haben einen Mittelwert von 0 und eine Standardabweichung von 1.

D.h. ein negatives Z-Score bedeutet, dass die errechnete Zahl für den Blog sich unter dem Durchschnitt aller in dieser Gruppe befindlichen Blogs befindet.

Die Z-Scores werden dann neu skaliert. Diese Skala reicht von 0 bis 100 (beste Leistung).

68% der Werte beim z-Standardwert liegen zwischen -1 und +1
68% der Werte beim z-Standardwert liegen zwischen -1 und +1

Business Bloggerin

Für die Business Bloggerin ist hier die Frage, wie sie diese Daten umsetzt und damit das Verweilen auf dem Blog erhöht.

Anhand der detaillierten Daten (siehe Sektionen A,B,C oben) kann der Blogger sich daran machen, den Einstieg für den Leser zu verbessern (z.B. kurze Zusammenfassung, kursiver Text, usw.).  Durch diese Daten können Business Blogger ebenfalls eruieren, wie graphische Elemente noch besser in den Blogeintrag eingebaut werden können.

Benchmarken Sie Ihren Blog kostenlos gleich jetzt
Weitere Tipps und Tricks zum Thema finden sie in Blogbeiträgen auf blog.DrKPI.de

Forschung zum Thema

Liu, Chao, White, Ryen W., and Dumais, Susan (2010). Understanding web browsing behaviors through Weibull analysis of dwell time. In Proceedings of the 33rd international ACM SIGIR conference on Research and development in information retrieval (SIGIR ’10). ACM, New York, NY, USA, 379-386. DOI=10.1145/1835449.1835513 Aufgerufen am 7. November 2014 von http://doi.acm.org/10.1145/1835449.1835513

Nielsen, Jakob (6. Mai 2008) How little do users read? (Wie wenig lesen Leser?). Aufgerufem, 7. November 2014 von http://www.nngroup.com/articles/how-little-do-users-read/
How Users Read on the Web

Nielsen, Jakob (1. Oktober, 1997). Topics: Writing for the web (Für das Web schreiben). Aufgerufem, 7. November 2014 von http://www.nngroup.com/articles/how-little-do-users-read/

Lindgaard, Gitte; Fernandes, Gary; Dudek, Cathy and Brown J. (March-April 2006). Attention web designers: You have 50 milliseconds to make a good first impression! Behaviour & Information Technology, Vol. 25, No. 2, 115 – 126.

Hat Sie dieser Blogeintrag interessiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mehr Tipps und Tricks zum Thema

    1. Definition: DrKPI Schlagzeilen Index
    2. Methodologie zum DrKPI Index
    3. DrKPI Konversation Index
    4. DrKPI Social Sharing Index
    5. DrKPI Schreibstil Index
    6. DrKPI Wissenstransfer Index
    7. Fallstudie: Tchibo Blog

Benchmarken und testen Sie für Ihren Blog den Ersten Eindruck Index: Gleich JETZT, kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X