FAQ DrKPI Report: Resonanz und Reichweite

Sie haben bei uns Ihren Blog registriert. Willkommen.
Bitte nicht vergessen. Nach Registrierung brauchen wir 48 Std. bevor wir Ihnen Daten liefern können.
PS. WIR MESSEN die Inhalte auf WeBLOGS, keine Daten für Webseiten per se.


– 
FAQ DrKPI: Wie funktioniert der DrKPI Benchmark?
– FAQ DrKPI Light Report: Was steht da drin?
FAQ DrKPI Report: Resonanz und Reichweite? (sie sind hier)
– FAQ DrKPI PRO Report: Besseres CONTROLLING mit Hilfe praktischer Tipps  (Exclusiv für Pro Kunden)

Fragen unten einfach anklicken und Sie können sogleich die Antwort lesen.

1. Tipp: Report überprüfen ob alles stimmt

Manchmal kommt einem was komisch vor. Da muss man der Sache einfach nachgehen.

Guten Morgen,

habe mir eben noch einmal Ihre/Eure Mail vom 3.2. angesehen – die Analyse meiner Beantwortung der Kommentare “Die Autorin beantwortet 0 Mal auf xx Leserkommentare” ist nicht korrekt, das hatte ich damals schon gedacht, als ich Ihre/Eure Mail erhielt, aber es zu dem Zeitpunkt nicht nachgeprüft. Ich antworte so ziemlich auf alle Kommentare und das kann man auch sehen … ?!?

Bitte noch einmal überprüfen, wie diese Fehl-Info Ihrerseits/Eurerseits zustande kommen kann … – vielen Dank.

Viele Grüße
Gunda Fahrenwaldt

Gunda hat die obige eMail an uns geschickt. Wir machten uns gleich daran diesem Problem nachzugehen.

Zuerst vorab, nein die DrKPI Crawlers hatten keinen Fehler gemacht. Aber am Blog musste die Bloggerin eine kleine Änderung vornehmen.

2. Wenn die Kennzahl nicht stimmt, DrKPI kontaktieren

Wichtig ist dass wir soviel Infos wie möglich erhalten. Gunda hat uns ebenfalls den Report zugestellt (siehe obiges Image). Grundsätzlich ist es notwendig für die Kennzahl Konversation, dass wir die Antworten des Blogger seinen Einträgen zuteilen können. Nur so ist es uns möglich zu messen, ob der Blogger auf Kommentare von Lesern antwortet.

Im Beispiel hier zeigt sich, dass der Blogger – die Gunda – das richtig machte, d.h. jeder der Beiträge auf ihrem Blog auf Blogger hat unterhalb eine Angabe zum Autor (Image unten)

Natürlich muss dies auch bei den Kommentaren geschehen. Den Namen welche der Autor eines Eintrages nutzt um Kommentare von Lesern zu beantworten muss der gleiche sein, wie derjenige im Blogeintrag. Nur dann kann die Antwort auf einen Kommentar dem Autor des Bloggers zugeordnet werden.

3.Die Einstellungen bei der Blog Software anpassen

Gunda hatte dies zuerst einmal nicht so wie oben gewünscht. Dies hatte zu Folge das der Report wie weiter oben anzeigte, dass die 20 Leserkommentare nicht beantwortet wurden. Was nicht stimmt, wenn wir in den Blogeintrag gehen.

Doch weil der Blogeintrag keine Angabe in Sachen Autor machte, könnten wir die von Gunda geschriebenen Antworten auf Leserkommentare nicht einem Blogeintrag zuordnen.

Wir sind Gunda sehr dankbar dass sie uns den Screenshot unten gemacht hat.

Die Screenshots 1, 2 und 3 unten zeigen wie Gunda Fahrenwaldt ihren tollen Blog so angepasst hat:

1. Der Autor ist angegeben für jeden Eintrag,
2. Die Antwort der Autorin an einen Leser hat denselben Namen einem Leser antwortet, derselbe Name, in diesem Falle 

Die Antworten können somit der Autorin des Blog-Eintrages zugeordnet werden.

Danke Gunda für Deine Hilfe

Bei WordPress wird der Name des Autors eigentlich immer angegeben. Um sicher zu stellen, dass jeder Kommentar eine Foto hat sollte man sich eintragen auf Gravatar. D.h. die gleiche eMail nutzen wie um sich beim Blog einzuloggen, Foto hochladen und fertig.

Nun werden alle Deine Kommentare, welche du auf irgend einem WordPress hinterlassen hast, dieses Foto anzeigen wird (Erklärung wie es geht – einfach durchklicken).

4.Warum gibt es mit Disqus und LifeFyre Probleme?

Disqus und LifeFyre sind Systeme welche es einem Blogger einfacher machen sollten, die Kommentare von Lesern zu moderieren. Doch heute überwiegen deren Nachteile die wenigen Vorteile welche diese bieten. Ein Vorteil ist, dass der Leser seinen Twitter Namen im Kommentar hinterlassenm indem er z.B. eingibt: @DrKPIcom:twitter

Wenn man einen Kommentar sucht, findet Google diesen. Leider jedoch meistens auch nur auf Disqus selber. Somit zeigt das Suchresultat nicht den Link auf den eigenen Blog an. Stattdessen bringt Google einem auf die Disqus Seite mit dem Kommentar. Das ist aber nicht im Interesse eines Blogger.

Beide, LifeFyre (viel kleiner) und Disqus nutzen Java Script mit dessen Hilfe sie den Kommentar auf dem eigenen Blog vor Crawlers verstecken. Dies macht es für Google Crawlers wie auch DrKPI Crawlers sehr schwierig, die Inhalte zu indexieren.

Uns geht es wie Google, wir müssen sehr viel Effort in jeden Blog stecken, um dessen Disqus Kommentare indexieren zu können.

Selten will ein Kunde, dass wir dies für ihn tun. Dies kann sein wenn er auf dem eigenen oder dem eines Konkurrenten indexiert haben will. Gegen Bezahlung ist dies natürlich möglich.

Zur Optimisierung des Blog für die Suchmaschinen (kurz SEO genannt) und deren organischen Suchresultate,  ist von Disqus wie auch LifeFyre abzuraten. Ohne diese Systeme ist die Möglichkeit grösser, dass ihre Beiträge dank einiger Kommentare von Lesern von Google als wichtig eingeschätzt werden. Das Resultat is dass der Blogeintrag besser in den Suchresultaten abschneidet. Warum auf das verzichten?

Das System von WordPress genügt und funktioniert toll. Ist auch optimisiert für ein besseres SEO.

5.Weitere Fragen?

 

6.Hast Du oder Sie eine Frage an uns?

Einfach als Kommentar unten, wir antworten schnell wie bei Gunda und helfen dieses zu lösen.

Oder schick uns eine eMail auf info at drkpi.de das funktioniert natürlich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.