Campaigning Summit Switzerland: #helpilayda Spendekampagne


Need this in English

Update 2016-03-17
Gestern wurden wir von amerikanischen Ärzten darauf hingewiesen, dass wir auch für die Nachbehandlung und Nachfolgeuntersuchungen budgetieren müssen.
Wir sind bald auf über €600’425 Spenden angelangt. Jetzt arbeiten wir darauf hin auch die Nachbehandlung mit Hilfen von Euren / Ihren Spenden abzudecken. Wir schaffen das ! DANKE.

Update 2016-03-15
#helpilayda Total gesammelter Funds ist auf über €420,000 angewachsen– wir sammeln bis €800’000 ==> denn je nachdem wo die Behandlung in den USA stattfindet… kostet es mehr oder weniger.

Update 2016-03-14
#helpilayda Total gesammelter Funds ist auf über €300,000 angewachsen

Update 2016-03-13 – #helpilayda hat bis heute mehr als €200,000 eingenommen – Ein ‚First‘ in der D-A-CH Region – Social Media kann was bewegen….

Update 2016-03-13
#helpilayda hat bis heute mehr als €200,000 eingenommen –
Ein ‚First‘ in der D-A-CH Region – Social Media kann was bewegen…

Update 2016-03-08
Crowdfunding campaign: Save Ilayda

Update 2016-03-07
Kann Novartis helfen?
Wer hat einen Kontakt?

Ilyadas Blog
Facebook Seite
GELD spenden – jetzt


Letzten Freitag wurde das Campaigning Summit Switzerland abgehalten. Wie auch 2015 war es wieder einmal eine tolle Konferenz. Auch dieses Jahr habe ich wieder sehr interessante Leute auf dem #CSCH16 getroffen.

Das Campaigning Summit Switzerland unterscheidet sich dabei von anderen tollen Events durch sein Team. Dieses arbeitet mit viel Herzblut, Intelligenz, Geduld und einer grossen Dosis von Flexibilität und immer einem Lächeln. Dies macht das Summit für alle Teilnehmer erst zu dem, was es eben ist. Chapeau! Hut ab. Superb.

Aus diesem Grunde haben wir auch gleich für das #CSch17 ein Ticket gesichert, versteht sich. Kann ich Euch nur empfehlen, es mir gleich zu tun. Bis 2016-03-14 gibt es das Ticket noch zum Spezialpreis.

Aber nun zum Thema.

Leben retten: Spenden Sie gleich JETZT für Ilayda (Treuhandkonto)

1. Campaigning ist harte Arbeit

Wie unsere LeserInnen wissen, haben wir eine Serie zum Campaigning in diesem Blog im Zusammenhang mit unserem Beitrag – «Social Media Campaigns: Knowing how to measure success?» gestartet.

Das Wort Kampagne kann mit Ebene, Feldzug oder flaches Land (Italienisch – campagna) umschrieben werden (siehe Duden). Im heutigen Zeitalter ist eine Kampagne der koordinierte Effort auf ein definiertes Ziel hinzuarbeiten.

Vor gut 14 Tagen hat sich dann herauskristallisiert, dass wir diesen Diskurs sogleich von unserem Blog ins Feld führen mussten. Es ging um:

Crowdfunding Campaign: Save Ilayda oder auf Deutsch die Crowdfunding Kampagnen für die todkranke Ilayda Yildiz.

Hier ging es nicht mehr um Theorie. Wir waren gefordert. Wir mussten und wollten unser Know-how sofort einbringen. Alles um einen Beitrag zu leisten. Genügend Geld, sehr viel, sehr rasch.

Zu beweisen, dass es möglich sei für ein Mädchen genügend Geld zu sammeln um deren leben zu retten.

2. The Power of YouTubers

Dabei darf man die Macht der neuen Medien nicht unterschätzen. Denn wenn sich die Experten dazu bewegen lassen, zu helfen, dann kann sehr viel bewegt werden.

Natürlich, das geht nur dann wenn Zuschauer, Freunde und Bekannte spenden, so wie du.

YouTube Preview Image

Seit ca. Donnerstag sind wir nun dank all der Mitarbeit von vielen Leuten bei über €100,000 im Pot angekommen. Bis gestern Abend – Samstag – waren es schon rund €140’000 … und es geht fleissig weiter.

Update 2016-03-14 – Heute sind es über €200’000 = insgesamt über €300’000

Danke an Sally, ihrem Mann und dem Team für das tolle Video!

Ebenfalls ein Danke an an die tolle Fotografin Svenja Handloser (siehe Beitragsbild). Sie hat eine wunderschöne Fotostrecke von und für Ilayda und ihrer Familie gemacht.

3. Was haben wir gelernt

Wie bei jedem Projekt machten wir gute und schlechtere Erfahrungen. Auch waren wir manchmal zu langsam und manchmal zu schnell.

Hier einige unserer Erkenntnisse welche wir auch als Tipps für Eure Kampagne formuliert haben.

Tabelle 1: Was eine gute Kampagne wie diejenige von #helpilayda ausmacht - 7 Punkte Checkliste
1. Rede darüber, aber persönlich

Die eigenen persönlichen Netzwerke sind das Wichtigste.  Das Überzeugen der Freunde, Kontakte auf Xing, LinkedIn aber auch der Experten auf dem Campaign Summit Switzerland 2016 war wichtig. Ohne diese Arbeit bewegt sich nichts.

Dabei muss man immer offene Ohren haben für Vorschläge, Ideen von anderen die helfen könnten, usw.

2. Es braucht den totalen Einsatz

Alle sind gefordert. Wir mussten bis jetzt und werden auch weiterhin konstant am Ball bleiben – während der Arbeit wie auch dieses Wochenende. Ansonsten klappt es nicht.

3. The Power of Many – die Macht von vielen Menschen

Wir waren und sind immer noch überrascht was und wieviel verschiedene Menschen bewegen können. 100’000 Menschen die im Schnitt je €1.50 über das Wochenende spenden machen vielleicht den Unterschied zwischen Leben und Tod der Ilayda aus (siehe das YouTube Video von Sally).

4. Erfolg lockt Erfolg an

Sobald wir erfolgreich die uns gesetzten Ziele für Spenden geknackt hatten, setzten wir uns noch höhere. Doch wir redeten auch darüber mit Freunden, Bekannten, in Social Networks, Videos, usw.

Erfolg motiviert andere Menschen auch mitzumachen. Man erzählt es weiter (Fachleute nennen dies wohl Word-of-Mouth Marketing).

5. Word-of-Mouth Marketing – aber die richtige Art (Liste von Blogeinträgen)

Üblicherweise wird diese Methodik genutzt um Produkte zu verkaufen. Dabei wird auch Werbung, Paid Media, usw. eingestzt. Doch wenn wir das Geld nicht ausgeben können sondern nur einnehmen wollen, dann muss die Story stimmen.

Das heisst, Leute konsumieren Information auf verschiedene Arten, in Print, News oder Entertainment TV, YouTube, Blogs, Konferenzen, usw. Alle müssen abgedeckt werden. Und manchmal gibt es grössere Spenden vom Stammtisch (wer hätte das gedacht!) der zufällig was hört, telefoniert und dann zur Aktion schreitet (gestern passiert und wird morgen nochmals passieren).

Das schönste ist, jeder Cent oder Rappen kommt von Herzen!! Das habe ich noch nicht oft so erlebt.

6. Skalierbarkeit von Authentizität geht nicht

Arbeit mit Social Media braucht viel Zeit. Es braucht nicht nur eine authentische Geschichte (Story auf Neudeutsch), es braucht auch authentische Antworten vom Autor, Patienten, Familienvater des kranken Kindes Ilayla, usw.

Das kann ich weder vorprogrammieren noch dritten als Job zuteilen. Tweeten wie ein Roboter hilft da ebensowenig wie der Facebook Post der einen fahlen Beigeschmack hinterlässt.

Deshalb braucht es auch die Hilfe der Freunde, Kollegen, usw. Zu zweit oder gar fünft hätten wir diese Kampagne nie auf die Beine gebracht.

7. Das Internet ist global, ABER Crowdfunding und Spenden ist lokal !

Wie der Kommentar und die Grafik unten zeigen wird  der #helpilayda Kampagne primär in der der D-A-CH und ein wenig in The Netherlands genutzt.

Doch auch aus DE mussten wir es mit Hilfe der holländischen Freunde in Dutch in diese Region reinbringen. Das gleiche passiert zur Zeit im Westen der USA, primär Seattle und Oregon, wo unsere Kontakte die Kampagne weitertragen.

Kurz, die Menschen interessieren eher die lokalen Schicksale als solche von weit weg (Ausnahmen bestätigen die Regel). Egal ob das Internet global ist oder nicht.

8. Jeder ist seines Glückes Schmied

Das tönt zwar abgedroschen, doch wir müssen alle was tun und uns anstrengen. Nur wenn wir uns die Chancen erarbeiten, werden wir diese auch bekommen.

Dies heisst einfach, hätten wir nicht mit anderen Menschen über die #helpilayda Kampagne gesprochen, wären diese nicht in der Lage gewesen, der Ilayda zu helfen.

Unterstütze auch Du Ilayda’s Kampf um’s überleben – Spenden auf das Treuhandkonto – do it with a smile.

Von nichts kommt nichts. Packen wir es an und erreichen unsere nächsten € 100,000 …. vorwärts die Marke 300’000 wartet um von uns geknackt zu werden.

Am BarCamp während des Campaigning Summit Switzerland habe ich auch über die #helpilayda Kampagne gesprochen und dazu einige Slides gemacht die ihr unten einsehen könnt.

Die 10 kostenlosen Tools welche wir nutzten um das Monitoring der Kampagne zu machen werden hier in 4 Wochen publiziert (hier eMail angeben und automatisch den Newsletter erhalten).

Download die Slides (930 KB PDF) Lessons von der Crowdfunding Campaign #helpilayda

Weitere Blogeinträge zum Barcamp sind:

1.  Erfolgreiche Kampagnen: Politik und Marketing – Firmen, Parteien und NGOs
2. Abstimmung => Zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer (Durchsetzungsinitiative)
3. Crowdfunding Kampagnen für die todkranke Ilayda Yildiz
4.  Campaigning Summit Switzerland: #helpilayda Spendekampagne – Sie sind hier
5.  #helpilayda Crowdfunding Kampagne: Die 6 besten kostenlosen Social Monitoring Tools (April 2016)

Gleich hier registrieren, sie erhalten die 6 besten Monitoring Tools kostenlos via eMail

Leben retten: Spenden Sie gleich JETZT für Ilayda (Treuhandkonto)

Helfen Sie Ilayda.

Die Autoren erklären hiermit, dass sie keinen möglichen Interessenkonflikt sehen, der wegen Publikation, Inhalt und ihrer Autorschaft für diesen Beitrag entstanden sein könnte.

Tabelle 2: Wie einer Kampagne ein guter #Hashtag wie #helpilayda hilft
URL Links zu den Resultaten auf verschiedenen Social Networks (einfach anklicken) und ihr kommt entweder gleich zum Suchresultat oder ansonsten einem Eintrag.

Im Eintrag einfach auf #helpilayda klicken. Somit könnt ihr dann in der Liste sehen, wer von Euren Freunden noch den Hashtag genutzt hat.

–  Twitter #CARTcells#leukemia #cancer #helpilayda #krebs #Leukämie or #Leukaemie

All die obigen Schlagwörter auch gleich gesammelt auf diesen Plattformen:

–   Google Plus (einfach auf dem Post Schlagwörter anklicken, auch auf Google+ geht die Post ab)

–   Instagram rockt mit #helpilayda

–   Die Bing Suchresultate – #HelpIlayda = NUMMER 1 in der Schlagwortsuche für D-A-CH Region dieses Wochenende

Facebook

Auf YouTube geht es erst gerade los ABER richtig mit vielen Videos

Das oben illustriert, wenn alle einen Hashtag wie z.B. #CSCH16 oder #CSCH17 wie auch #helpilayda konsequent nutzen, klappt dies sehr gut.

Auch auf weiteren Plattformen wie Linkedin kann das Thema Interesse wecken wie in inserer Xing Gruppe – Markenstärke & Markenimage – Emotionalität von Marken

Will heissen, andere können diese Einträge auch finden. Dies hilft jeder Kampagne. Ob für einen guten Zweck wie hier oder aber ein Produkt, Event, usw.

YouTube Preview Image

 

 

14 thoughts on “Campaigning Summit Switzerland: #helpilayda Spendekampagne

  • Pingback: #CARTcells| #csCH16 | #helpilayda | leukemia | CD19-CAR T cells| Novartis

  • Pingback: #CARTcells | #csCH16 | #helpilayda |Leukämie |CD19-CAR T cells|Novartis

  • 13. März 2016 at 16:56
    Permalink

    Oh Leute, da bin ich gern dabei.

    Tolle Sache.

    Ich helfe und drücke ganz fest die Daumen. Und ich teile 😉

    Liebe Grüße Tina

    Reply
    • 13. März 2016 at 17:18
      Permalink

      Liebe Tina
      Herzlichen Dank für Deinen Kommentar in unserem Blog zur #helpilayda #campaign – Rettet dieses Mädchen.

      Ich habe mir natürlich erlaubt auch gleich wieder einmal Deinen interessanten Blog zu besuchen.

      Da sind mir in deinem neuesten Beitrag natürlich gerade die Sitze der Lufthansa aufgefallen.
      Dann habe ich angefangen zu grübeln. Wie kriegen wir den deutschen Kranich dazu der #helpilayda Kampagne zu helfen nach Seattle zur Therapie zu fliegen. Nur zur Erinnerung, dank dieser hat die Ilayda eine 92% Chance zu ueberleben.

      Hast du oder irgend ein Leser dieses Blogs eine Idee wie wir dies angehen können? Ich bin Dir natürlich für jede Art von Hilfe dankbar.
      Merci
      Urs

      Twitter Monitoring: Zum Glück ist jetzt der Hashtag #helpilayda auch noch in den Tops in Deutschland auf Twitter – siehe Grafik unten.

      Helpilayda-campaign-ist-trending-auf-Twitter-in-D-A-CH Region

      Reply
  • 13. März 2016 at 17:57
    Permalink

    Hallo Urs,
    Kontakte zu Lufthansa... hmmm.
    Ob man da mal eine Mail hinschicken sollte?

    Ihr eine und ich eine mail?

    Für so eine Fluggesellschaft dürfte das doch gar kein Problem sein;)
    Vielleicht habe ich auch einen netten Leser/Leserin mit Kontakten. Du hast recht.

    Liebe Grüße in die Schweiz

    Reply
    • 13. März 2016 at 20:13
      Permalink

      Liebe Tina

      Danke für das Feedback. Ich suche auch mit Hilfe von Travel Bloggers. Lufthansa, KLM, British Airways, Singapore Airlines, Ethihad usw.

      Ich hoffe das wir Hilfe bekommen. Danke Tina für all den Support welchen du uns geben kannst.

      Merci
      urs

      Reply
  • 13. März 2016 at 22:13
    Permalink

    Lieber Urs und Team

    Es ist wunderbar, mit wie viel Herzblut ihr euch für Ilayda einsetzt. Nicht jeder verbringt sein Wochenende damit, die Kampagne noch besser und noch besser zu gestalten. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr das Geld zusammenkriegt.

    Hier noch 3 Gedanken, wie man die Kampagne vielleicht optimieren könnte:

    1) Spendende setzen auf Transparenz. Kommuniziert den Spendenstand so oft wie möglich, am besten in einem Blogbeitrag, der geteilt werden kann. Diesen Spendenstand unbedingt auch auf der Webseite aktualisieren. (momentan steht Spendenstatus vom 31.12.2015)

    2) Viele Online-Spendende möchten kommunizieren, dass sie gespendet haben. Gebt ihnen die Möglichkeit, indem ihr z.B. eine Liste veröffentlicht oder nach der Spende automatisch ein Bild generiert, das auf Social Media geteilt werden kann. (In Anlehnung an http://www.ohnedich.ch/ )

    3) Sucht auf Facebook Gruppen, die sich für soziale Anliegen einsetzen und fragt dort die Administratoren an, ob sie den Aufruf posten würden.

    Viel Erfolg! 🙂

    Reply
    • 14. März 2016 at 8:02
      Permalink

      Liebe Sophie

      Danke herzlichst für diesen Kommentar.

      Deine Tipps scheinen mir sehr wichtig zu sein, also lass mich dazu mal was sagen… denn wir brauchen da wohl noch mehr Hilfe von Euch allen 🙂

      1. Du schreibst:

      Spendende setzen auf Transparenz. Kommuniziert den Spendenstand so oft wie möglich, am besten in einem Blogbeitrag, der geteilt werden kann.

      Das haben wir vergessen. Sehr wichtig.
      Aber es ist auch wichtig, dass wir das Total vom 2015-12-31 oben lassen. Wir sollten untendran einfach neu 2016-03-16 hinzufügen. Das gibt dem Spender die Möglichkeit zu sehen, dass es wirklich vorwärts geht.

      2. Schreibst du:

      Viele Online-Spendende möchten kommunizieren, dass sie gespendet haben.

      Da nimmt mich Wunder wie wir dies tun könnten. Was die wohl für ein Tool brauchen auf ohnedich.ch? Weisst du dies zufällig, Sophie?
      Wir können auch dies mit einem Blogeintrag auf der Webseite machen…. sodass jeder der spendet auch einen Kommentar hinzufügen kann…
      Aber wie machen wir das mit den Fotos, super Idee… da brauchen wir Hilfe 🙂

      3. Und noch:

      Sucht auf Facebook Gruppen, die sich für soziale Anliegen einsetzen und fragt dort die Administratoren an, ob sie den Aufruf posten würden.

      Sehr guter Tipp – wieder etwas was wir vergessen haben. Ein Beispiel was wir so alles vergessen in der Hitze des Gefechtes für das Leben von Ilayda – der #helpilayda Kamapagne.
      Da werden wir uns mal dran machen an den Abenden von dieser Woche.

      Sophie, nochmals hab Dank !

      Reply
  • 14. März 2016 at 8:20
    Permalink

    Ein Ding bereitet mir noch Kopfzerbrechen.

    Wie kriegen wir mir Aufmerksamkeit von den Print und TV Medien für diese Kampagne?
    Sie ist doch ein tolles Beispiel wie wir mit Hilfe von Gruppen in Social Networks und Blogs / Webseiten, Videos, usw. Menschen dazu auffordern können tolle Sachen zu machen.

    Kann uns da jemand helfen… Kontakte?

    Freundlichst
    Urs

    Reply
  • Pingback: crowdsourcing | cancer | CARTcells |findacure | paybysms |fundraising |leukemia

  • Pingback: Crowndsourcing |Krebs | CARTcells |findacure | paybysms |fundraising |Leukaemia

  • Pingback: big data | checklist| content marketing| science vs opinion | facts

  • Pingback: 404 Not Found | Brand | #SaaS | #SEO | #ROI | #WOM | #BlogRank | Word-of-Mouth | Social Media Audit | Strategie | Kennzahl | #SMaudit | Show me the data |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *